Gecertificeerde kleurproeven

Normproofs bieten Ihnen eine perfekte Darstellung Ihres Designs vor der Produktion!

Der Einsatz von Normproofs spart Geld, Zeit und Diskussionen während der Produktion.
Sie können bereits in der Vorphase sehen, wie das Produkt aussehen wird.

Wir erstellen Normproofs für alle Fogra- und ICC-Profile.
Beispielsweise sind bei uns von Fogra 39 bis zum neuesten Fogra 52
aber auch benutzerdefinierte ICC-Profile und Pantone-Proofs (PMS) möglich.

Normproofs nach ISO 12647 und IFRA26

Normproofs bieten Ihnen als Designer, Werbeagentur, Fotograf oder Drucker eine Reihe von Vorteilen. Zum einen wissen Sie bereits vor der Produktion, wie das Design aussehen wird, zum anderen wird die Ablehnung von Drucksachen vermieden, und außerdem werden viele Diskussionen über die Farbqualität des Endprodukts Ihres Kunden oder Ihrer Druckerei verhindert.

Warum sollte ich während meiner Entwurfsphase einen Normproof verwenden?

  • Es spart Zeit; ein Normproof sorgt schnell für eine gute Vorstellungskraft für Ihr Desig
  • Spart Geld; einen Proof auf einer Druckmaschine zu erstellen, kostet viel Geld
  • Ein Normproof ist entscheidend; vorausgesetzt, die Druckerei gibt an, dann nach diesem Standard zu drucken.
  • Spart eine Menge Diskussionen; immerhin zeigt der Normproof das richtige Ergebnis.

In der Tat ist ein Normproof für ein vorhersehbares Druckergebnis unerlässlich.

Proofing Company erstellt Normproofs für jeden ISO-Standard oder jedes ICC-Profil. Ist das Profil Ihrer Wahl nicht in unserer Liste der Normproofs enthalten? Hinterlassen Sie eine Nachricht über unsere Kontaktseite oder nutzen Sie direkt unseren WhatsApp-Chat auf der Website. Wir werden sicherstellen, dass wir diese der Liste hinzufügen.

Ausrüstung und (Fogra-zertifizierte) Substrate

Wir erstellen unsere Normproofs auf einem Epson SureColor P7500 Spectro. Diese letzte Generation von Epson-Druckern ist mit einer 12. Farbe (Violett) ausgestattet, mit der wir uns den Pantone-Farben (PMS) bis zu 99% (gestrichenes Material) annähern können.

Substrate

Wir arbeiten mit zertifizierten Substraten (mit und ohne OBA (optische Weißmacher)), die auch über einen Fogra-Medienkeil V3 verfügen. Nach dem Drucken wird dies automatisch mit unserem Inline-Spektralmesser gemessen und das Ergebnis des Normproofs wird auf den Proof mitgedruckt, sodass Sie immer je Normproof kontrollieren können, ob er gemäß den geltenden Toleranzen hergestellt wurde.

Prüfung von Messgeräten

Um unser Inline-Spektralmessgerät zu kontrollieren, testen wir regelmäßig unser Techkon-SpectroDens-Messgerät, damit wir sicher gehen können, dass das, was im Proof gemessen wird, tatsächlich der Realität entspricht!

“Hätten wir doch vorher einen Normproof für dieses Bild erstellt”

Normproofs ISO12647

Wir bieten folgende Normproofs (ICC-Profile) an

null

Fogra 39

ISOcoated_v2_eci (M0)

null

Fogra 39 Min. OBA

ISOcoated_v2_eci (M0)

null

Fogra 40

SC Paper (M0)

null

Fogra 41

PSO MFC Paper (M0)

null

Fogra 42

PSO SNP Paper (M0)

null

Fogra 45

PSO LWC Improved (M0)

null

Fogra 46

PSO LWC Standard (M0)

null

Fogra 47

ISO Uncoated (M0)

null

Fogra 51

PSO Coated v3 (M1)

null

Fogra 52

PSO UnCoated v3 (M1)

null

IFRA 26

Newspaper 26v5 (M0)

null

PANTONE (PMS)

Pantone (PMS)

null

PSR LWC STD v2

PSR LWC STD v2

null

PSR LWC STD v2 M1

PSR LWC STD v2 – M1

Was ist die ISO 12647-Norm?

ISO 12647 ist eine Norm für die Herstellung von Druckprodukten. Sie wurde im Wesentlichen von Fogra zusammen mit dem Bundesverband Druck und Medien in Deutschland entwickelt. Die Norm beschreibt, mit welchen Messgeräten und unter welchen Umständen Dateien oder Druckerzeugnisse erstellt werden müssen.

Denken Sie an: LAB-Werte für die Farben, Punktverbreiterung für Gitterbereiche, Toleranzen in Delta E (Farbabweichung), Substrate, Punktformen usw.

Der Zweck der ISO 12647 oder anderer Normen besteht darin, den Produktionsprozess, der heute auf viele Abteilungen verteilt ist, so effizient wie möglich zu gestalten und gleichzeitig sicherzustellen, dass das Endergebnis eine vorhersehbare Farbqualität aufweist.

Kunden bestellen bei verschiedenen Druck- und Medienunternehmen. Die ISO-Norm stellt sicher, dass in jeder Druckerei die gleichen Ziele verfolgt werden und fördert so die Austauschbarkeit. Für jeden Druckvorgang stehen unterschiedliche ICC-Profile und ISO-Standards zur Verfügung. Denken Sie an Blattversatz, Drehung, Flexodruck usw.

Ist jeder Druck in jeder Druckerei gleich?

Nein, das ist nicht der Fall. Die ISO-Norm ist ein Rahmen, innerhalb dessen bestimmte Toleranzen gelten. Aufgrund der Bandbreite der Toleranzen können die Drucke in jeder Druckerei unterschiedlich sein. Deshalb ist es so wichtig, dass ein Normproof erstellt wird. Der Normproof entspricht am ehesten dem ISO-Standard und kann daher als Richtlinie verwendet werden.

Jede Druckerei, die nach ISO-Norm arbeitet, kann daher den Normproof (innerhalb der eingestellten Toleranzen) absolvieren.

Dies macht Qualität messbar, kontrollierbar und reproduzierbar!